x | 3.233.215.196 |
GKnet Software

20. unbeantwortete Fragen
-Ist ein Raumschiff, das ausschließlich mit Frauen besetzt ist, eigentlich unbemannt?
-Sind nymphomane Hündinnen zwangsläufig?
-Wie lange muss eine Katze trainieren, um ein Muskelkater zu werden?
-Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?
-Wenn Schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch?
-Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
-Wenn ein Schäfer seine Schafe verhaut, ist er dann ein Mähdrescher?
-Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben?
-Welche Farbe bekommen Schlümpfe, wenn man sie würgt?
-Warum werden Rundschreiben in einem eckigen Umschlag verschickt?
-Ist eine Gesichtscreme, die 20 Jahre jünger macht, lebensgefährlich, wenn man erst 19 Jahre alt ist?
-Darf sich jemand, der sich im Ruhestand befindet, nachts hinlegen?
-Warum ist ein Kreiskrankenhaus nicht rund?
-Darf man eine Tagesdecke auch nachts benutzen?
-Geht der Meeresspiegel kaputt, wenn man in See sticht?
-Wie lange kriegt man für einen Wintereinbruch, oder gibt es darauf Bewährung?
-Darf man in einem Schaltjahr auch Automatik fahren?
-Wenn Katholiken auf eine Demonstration gehen, sind sie dann Protestanten?
-Warum muss ich auf Start drücken um Windows zu beenden ????

19. Griechen und Italiener
Der Bürgermeister einer griechischen Stadt besuchte eine italienische Stadt und dinierte im Haus des dortigen Bürgermeisters.
Der Grieche war bass erstaunt ueber das prachtvolle Haus, das der italienische Kollege besaß, und fragte, wie er sich so ein Haus habe leisten können von seinem Gehalt.
Der Italiener zeigte aus dem Fenster, und sagte: "Siehst Du die Brücke da drüben? Die EU hat Geld für eine zweispurige Brücke gegeben. Wir haben die auf eine Bahn verengt und ein Ampel dazu gebaut. Damit konnte ich mir das Haus leisten."
Im folgenden Jahr besuchte der Italiener den Griechen und staunte nicht schlecht über sein Landhaus mit goldenen Wasserhähnen, Marmorböden und eine erlesene Auswahl an Sportwagen in der Garage.
Natürlich stellte der italienische Kollege die Frage: "Wie hast Du denn das geschafft?"
Der Grieche zeigte aus dem Fenster und sagte: "Siehst Du die Brücke da drüben?"
"Nein."

18. Der Tampons
Eine Polizistin steht an der Kreuzung und regelt den Verkehr.
Plötzlich merkt sie, dass sie ihre Tage bekommt.
Leider hat sie noch 5 Stunden Dienst und nichts dabei, das ihr helfen könnte.
In ihrer Not funkt sie die Wache an und bekommt den Kollegen Burkhard ans Funkgerät.
Diesem sagt sie: "Hallo Burkhard, bitte tu mir einen Gefallen!"
Burkhard: "Jeden!"
Sie: "Ich stehe hier, bekomme meine Tage, habe noch 5 Stunden Dienst und nichts dabei.
Bitte bring mir meine Tampons! Du findest sie oben rechts in meinem Schreibtisch.
Und, Burkhard - bitte beeile Dich!"
Sie regelt den Verkehr. Zwei Stunden, drei Stunden. Erst nach vier Stunden
kommt Burkhard mit dem Polizeiwagen und winkt freundlich aus der Ferne mit der Tamponschachtel.
"Burkhard, Du bist ein Arschloch", ruft sie ihm entgegen. "Ich habe Dir doch gesagt, Du sollst Dich beeilen.
Warum kommst Du so spät?"
"Ja, weißt Du, als Du über Funk durchgegeben hast, dass Du Deine Tage hast,
hat Peter einen Karton Sekt ausgegeben,
Wolfgang ne Kiste Bier und Mathias hat auch noch ne Runde geschmissen.
Und, ehrlich gesagt, ist mir auch ein Stein vom Herzen gefallen."

17. Die Polizeistreife
Ein BMW Fahrer fährt mit ca. 250 km/h auf der Autobahn in einer 100er Zone.
Er wird daraufhin von einem Streifenwagen wild verfolgt.
Nach einer halben Stunde Verfolgungsjagd stoppt er endlich.
Der Polizeiobermeister sagt "In Ordnung, wenn Sie mir eine Ausrede liefern,
die ich noch nie gehört habe, kommen sie diesmal so davon."
Daraufhin der BMW-Fahrer: "Also meine Frau ist letzte Woche mit einem
Polizisten durchgebrannt. Als ich eben das Polizeiauto im Rückspiegel sah, dachte ich, er wollte sie mir wiederbringen."

16. Die wahren "Wichtigen Fragen des Lebens!"
Wenn schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch ?
Wenn Maisöl aus Mais gemacht wird, wie sieht es mit Babyöl aus ?
Wenn Superkleber wirklich überall klebt, warum dann nicht auf der Innenseite der Tube ?
Warum ist nie besetzt, wenn man eine falsche Nummer wählt ?
Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben ?
Wenn es heute 0 Grad hat und morgen doppelt so kalt werden soll, wie kalt wird es morgen ?
Warum ist einsilbig dreisilbig ?
Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen ?
Warum besteht Zitronenlimonade größtenteils aus künstlichen Zutaten, während in Geschirrspülmittel richtiger Zitronensaft drin ist ?
Leben Verheiratete länger oder kommt ihnen das nur so vor ?
Mit welcher Geschwindigkeit breitet sich das Dunkel aus ?
Wie packt man Styroporkügelchen ein, wenn man sie verschickt ?
Gibt's ein anderes Wort für Synonym ?
Wenn ein Schizophrener mit Selbstmord droht, kann er wegen Geiselnahme verurteilt werden ?
Warum gibt es kein Katzenfutter mit Maus-Geschmack ?
Wie würden Stühle aussehen, wenn wir die Kniescheiben hinten hätten ?
Warum laufen Nasen, während Füße riechen ?
Warum gehen Frauen niemals alleine aufs Klo ?
Wenn nichts an Teflon haftet, wieso haftet es an der Pfanne ?
Wieso hat eine 24-Stunden-Tankstelle Tür-Schlösser ?
Warum ist "Abkürzung" so ein langes Wort ?
Warum benutzt man für "Tödliche Injektionen" in den Staaten sterilisierte Spritzen/Nadeln ?
Warum steht auf Sauerrahm-Bechern ein Verfallsdatum ?
Haben blinde Eskimos Blinden-Schlittenhunde ?
Warum gibt es in Flugzeugen Schwimmwesten statt Fallschirme ?
Wie kommt ein Schneepflugfahrer morgens zur Arbeit ?
Wenn man in einem Fluggerät sitzen würde, das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt, was würde passieren, wenn man die Scheinwerfer einschaltet ?
Auf den meisten Verbrauchsgütern steht "Hier Öffnen".
Was schreibt das Protokoll vor, wenn dort stehen würde: "Woanders öffnen" ?
Wenn die sog. "Black Box" eines Flugzeugs unzerstörbar ist, wieso baut man dann nicht das ganze Flugzeug aus dem Material ?

15. kleine Verwechslungsgeschichte
Ein Ehepaar beschliesst, dem kalten Winter für eine Woche zu entfliehen und in die Südsee zu reisen.
Es ergibt sich aus beruflichen Gründen, dass die Ehefrau erst einen Tag später nachfliegen kann.
Der Ehemann fliegt wie geplant. Dort angekommen, bezieht er sein Hotelzimmer,
holt seinen Laptop heraus und schickt sogleich ein Mail an seine Gattin.
Blöderweise lässt er beim Eingeben der Email-Adresse einen Buchstaben aus
und so landet das Mail direkt bei einer Witwe, die soeben ihren Mann zu Grabe geleitet hat.
Diese blickt gerade in den Computer, um eventuelle Beileidsbekundungen von Freunden und Bekannten zu lesen.......
Als ihr Sohn das Zimmer betritt, liegt sie ohnmächtig am Boden.
Sein Blick fällt auf den Bildschirm, wo da steht:
An: Meine zurückgebliebene Frau
Von: Deinem vorausgereisten Gatten
Betreff: Bin angekommen
Liebste, bin soeben gut angekommen.
Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass alles für deine Ankunft morgen schon vorbereitet ist!
Wünsche dir eine gute Reise und erwarte dich, in Liebe, dein Mann.
P.S. Verdammt heiss hier unten!!!

14. Geld kassieren
«Veröffentlicht in der London Times»
Außerhalb des London Bristol Zoo existiert ein Parkplatz für 150 Autos und 8 Reisebusse.
Innerhalb von 25 Jahren, wurden die Parkplatzgebühren von einem sehr sympathischen Mann
eingenommen. Die Gebühren für ein Auto entsprechend 1,40 € und 7,00 € für einen Reisebus.

Eines Tages, nach gut 25 Jahren ununterbrochener Arbeit ohne einen einzigen Tag Ausfall,
ist der Kassierer verschwunden. Die Geschäftsleitung des Zoos wandte sich an die Stadtverwaltung
und bittet um eine Ersatzperson. Die Stadtverwaltung forschte ein wenig nach und antwortete dem Zoo,
dass die Verantwortung für den Parkplatz selbst beim Zoo liege. Die Geschäftsleitung des Zoos
erwiderte, dass der Kassierer ein städtischer Angestellter sei.
Die Stadtverwaltung wiederum antwortete, das dieser Mann niemals im Dienste der Stadtverwaltung
war und kein Geld in die Stadtkasse abgeführt wurde.

Während dessen, entspannt und zufrieden in seiner Villa an einer schönen spanischen Küste , gibt
es jetzt einen Mann, der ein Drehkreuz am Parkplatz vor dem Zoo installierte und einfach begann, jeden
Tag zu kommen und die Parkgebühren für sich zu kassieren. Nach Abschätzung der Behörden, beliefen
sich die Einnahmen bei ca. 560,- € am Tag...und zwar 25 Jahre lang!!!
Davon ausgehend, dass er auch noch 7 Tage die Woche gearbeitet hat, hat er ungefähr eine Summe
von 7 Millionen Euro kassiert. Und niemand weiß
seinen Namen...!!!

13. guter Sex - schlechter Sex
Zwei Kolleginnen unterhalten sich auf der Arbeit beim Kaffee trinken:
Was für einen Sex hattest Du gestern?
Katastrophal... Mein Mann kam von der Arbeit, aß sein Essen innerhalb von 3 Minuten auf,
danach hatten wir 4 Minuten Sex und nach 2 Minuten ist er eingeschlafen... Und Du?
Phantastisch. Mein Mann kam Nach Hause, führte mich zu einem tollen Essen aus,
danach sind wir eine Stunde lang nach Hause spaziert, nach Kerzenschein und einer Stunde Vorspiel,
hatten wir eine Stunde lang phantastischen Sex und stell Dir vor,
am Schluss haben wir eine Stunde lang geredet. In einem Wort- Märchenhaft!
MANN!!!!!
Zur selben Zeit unterhalten sich die zwei Männer:
Was für einen Sex hattest Du gestern?
Super! Ich komme nach Hause, das Essen steht auf dem Tisch; habe gegessen,
hatte Sex und bin sofort eingeschlafen. Und Du?
Katastrophal... Ich komme nach Hause und da gibt es keinen Strom da ich vergessen habe die Stromrechnung zu bezahlen,
deswegen habe ich meine irgendwohin zum Essen ausgeführt.
Das Essen war scheiße und war so teuer, dass ich kein Geld mehr fürs Taxi hatte,
also musste ich zu Fuß nach Hause laufen! Zu Hause angekommen, natürlich kein Strom,
musste dann wieder die verdammten Kerzen anzünden!
Ich war so wütend, dass es eine Stunde dauerte bis er stand und danach eine Stunde bis ich gekommen bin,
und deswegen bin ich so ausgerastet, dass ich danach eine Stunde lang nicht einschlafen konnte !!!

12. Herr Kohn
Der Vorstandsvorsitzende HERR KOHN sucht eine neue Sekretärin.
Unter den Bewerberinnen kommen drei in die engere Auswahl.

Die erste betritt sein Zimmer, legt ihre Zeugnisse auf den Tisch und stellt
sich vor. Herr Kohn nimmt einen Ball in die Hand, spielt damit und fragt:
"Was ist das?" "Ein Ball", antwortet sie. "Fräulein, ich erwarte von Ihnen ein bisschen mehr.
Überlegen Sie noch einmal, was ist das?" Wieder antwortet sie:"Ein Ball."
"Schauen Sie mich an, die Lösung wäre gewesen: Ball-Kohn.
Sie verstehen: Balkon. Haha."
Die nächste Bewerberin betritt das Zimmer, nachdem sie von ihrer Vorgängerin
über die Eigenwilligkeit des Herrn Kohn aufgeklärt worden ist.
Nach dem Gespräch steht Herr Kohn auf, reißt an der Gardine und fragt sie,
was das sei. Sie weiß es nicht, und er sagt:
"Schauen Sie mich an", dabei zieht er erneut an der Gardine.
Keine Reaktion der Bewerberin.
"Die Lösung wäre gewesen: Kohn-zerrt. Konzert. Hahaha."
Enttäuscht verlässt sie den Raum und erzählt der dritten Bewerberin was
vorgefallen ist.
Diese tritt ein, entledigt sich ihres Kostüms und setzt sich nackt auf den
Schreibtisch, so dass er direkt auf ihre Muschi schauen kann.
Sie fragt:"Und was ist das, Herr Kohn?"
Mit Schweißperlen auf der Stirn sucht er nach einer Lösung und weiß nicht
mehr weiter. "Dann will ich Ihnen mal auf die Sprünge helfen.
Die Lösung lautet: "Leck-sie-Kohn." - Lexikon

11. Satz mit 2 Eigenschaften
Ein Mann sagt zu seiner Frau: "Ich wette, Du bist nicht fähig, einen
Satz zu sagen, der mich gleichzeitig fröhlich und traurig werden lässt!"
Die Frau denkt kurz nach und sagt: "Schatz, Du hast den größten
Pimmel der ganzen Nachbarschaft!"

10. Brauereien
Die Eigentümer der Schwechater-, Puntigamer- und Ottakringer
Brauereien gehen gemeinsam zum Mittagessen.
Auf die Frage des Kellners, was sie denn trinken wollen,
bestellt der Chef der Schwechater Brauerei - natürlich ein Krügerl Schwechater,
der Chef der Ottakringer Brauerei - wie könnte es anders sein - eine Flasche Ottakringer,
und der Puntigamer-Brauerei - Chef ein großes Cappy aufgspritzt,
worauf er von seinen fassungslosen Kollegen gefragt wird, was denn mit ihm
los sei.
Darauf antwortet er: I hob ma docht, wenns ihr ka Bier
trinkts, dann trink i a kans

9. Hobbies aufgeben
Ein Mann wird neben seinem Motorrad von einem schmuddeligen Mann angesprochen,
der um ein Paar Euros für ein Mittagessen bettelt.
Er nimmt sein Portemonnaie, zieht 10 Euro heraus und fragt den Mann:
"Wenn ich dir dieses Geld gebe, kaufst du dann Bier anstatt des Essens?"
"Nein, ich habe mit dem Trinken aufgehört", antwortet der Mann.
"Gehst du lieber zum Fußball, anstatt etwas zum Essen zu kaufen?", fragt der Mann.
"Nein, ich vergeude meine Zeit nicht mit Fußball", sagt der Obdachlose.
"Fährst du lieber eine Runde Motorrad für das Geld?"
"Ich bin seit 18 Jahren kein Motorrad mehr gefahren."
"Ich gebe dir kein Geld, stattdessen nehme ich dich mit nach Hause,
damit du ein tolles Mittagessen von meiner Frau bekommst.
"Der Mann erwiderte verdutzt: "Ihre Frau wird wütend auf sie sein!
Ich bin dreckig und rieche nicht besonders.
"Darauf der Mann: "Es ist wichtig für meine Frau zu sehen,
wie ein Mann aussieht, der Bier, Fußball und Motorradfahren aufgegeben hat."

8. In der Nervenheilanstalt
Veronika und Michael sind beide Patienten in einer Nervenheilanstalt.
Eines Tages, als sie beim Spazieren am Pool vorbeikommen, springt Michael plötzlich in den Pool.
Er sinkt wie ein Stein und taucht nicht mehr auf.
Veronika springt sofort nach um ihn zu retten. Sie taucht hinab und zieht Michael raus.
Als der Anstaltsleiter diese heldenhafte Tat erfährt, beantragt er sofort Veronika's Entlassung,
da er nun bemerkt, dass sie geistig vollig stabil und zurechnungsfähig ist.
Er geht also zu ihr um sie über die große Neuigkeit zu unterrichten:
"Veronika, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht.
Die gute Nachricht ist, dass du aus der Nervenheilanstalt entlassen wirst.
Da du fähig warst, einem anderen Patienten das Leben zu retten,
denke ich, dass du deine mentale Funktionstüchtigkeit wieder zurückerlangt hast".
Die schlechte Nachricht allerdings ist, dass Michael, der Patient, den du gerettet hast,
sich kurz danach im Badezimmer erhängt hat, mit dem Gürtel seines Anzugs.
Es tut mir leid, er ist tot. Veronika schaut ihn kurz an und meint dann:
"Er hat sich nicht umgebracht, ich hab ihn dorthin zum Trocknen aufgehängt".

7. Zwei Steirer auf Urlaub in St.Anton
2 echt steirische Haberer treffen einander zufällig.
Der eine erzählt dem anderen, dass er vor 1 Woche in St. Anton zum
Skifahren war: "Oida - i hob meine Obfohrtsschi mitgnumman,
wal wast eh - dort gibts soou launge Obfaohrten, wo ma die Schi supa... lafn lousn kaun,
und meine Carvingschi hob i a mitgnumman, wal wast eh - auf die frisch präparierten
Buckelpisten kaunst di sou richtig guat einilegn !"
Fragt ihn der Andere: "Host di Big Foot a mitgnoumen?"
"Naa, de hot kan Urlaub krieagt..."

6. Zwei Blondinen im Auto
Fahren zwei Frauen mit dem Auto die Landstraße entlang.
Plötzlich bleibt das Auto stehen.
Fragt die Beifahrerin besorgt: "Helga, was ist denn jetzt passiert?"
Antwortet Helga: "Ach, das Benzin ist alle."
Sagt die Beifahrerin voller Bewunderung:
"Mensch Helga, du kennst dich ja mit Autos aus, ich wäre glatt weiter gefahren!"

5. Papa wie schreibt man ?
Du Papa, wie schreibt man Sex - mit x oder mit ks?'
Papa: 'mit x.'
'Du Papa, wie schreibt man Sperma - mit b oder mit p?'
Papa: 'mit p!'
'Du Papa, wie schreibt man Vorhaut - mit t oder mit d?'
Papa: 'Ja sapperlot noch mal,
was schreibst denn Du da für einen Aufsatz mit 7 Jahren in der 2. Klasse??'
'Unser Lehrer hat gesagt, wir sollen als Hausaufgabe einen Aufsatz schreiben über unseren Hund.'
Papa: 'So, so... und nun lies doch mal vor...'
'Unser Hund ist Sex Jahre alt
und wenn wir mit ihm fortfahren,  sperma ihn hinten rein,
damit es ihn beim bremsen nicht vorhaut.

4. Rechtschreibreform
Afugrnud enier Stidue an der elingshcen Cmabrdige Unvirestiät ist es eagl,
in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen,
das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid.
Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und man knan es torztedm onhe Porbelme lseen.
Das ghet dseahlb, wiel das mneschilche Geihrn nciht jdeen Bchustbaen liset sodnern das Wrot als Gnaezs.

Wzou aslo ncoh Rehctshcrieberfromen ???

3. Wie man etwas erklärt ohne zu beleidigen...
Ein 98 Jahre alter Mann machte seine jährliche ärztliche Untersuchung.

Der Arzt fragt, wie er sich fühle:
„Ich habe mich nie besser gefühlt. Meine Freundin ist 18 Jahre alt,
schwanger und wartet auf mein Kind.
Nicht schlecht.... gell Herr Doktor“? - fragte der Alte.

Der Arzt dachte nach und sagte: „Lassen Sie mich Ihnen eine Geschichte erzählen:

Ich kenne einen Jäger, der nie eine Jagdmöglichkeit verpasst hat.
Aber eines Tages befestigte er aus Versehen den Regenschirm statt des
Gewehres auf dem Rucksack.
Als er im Wald war, stand plötzlich ein Bär vor ihm.
Er nahm den Regenschirm vom Rucksack, zielte auf den Bären und....
PÄNG! Der Bär ging zu Boden und war tot...“

„Ha, ha, ha .... Das ist nicht möglich“, lachte der Alte.
„Es muss ein anderer Jäger geschossen haben“.

„Genau“, antwortete der Arzt.

2. Die Haare
Jeden Tag kommt der Mitarbeiter Egon Köttermann sehr nahe an Frau 
Schuster heran, die an der Kaffeemaschine steht. 
 
Er atmet tief ein und sagt: 
"Frau Schuster, ihr Haar duftet aber wunderbar!" 
 
Nach vier Tagen geht Frau Schuster zum Betriebsrat und beschwert sich 
über  Herrn Köttermann wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. 

Der Betriebsrat fragt: 
"Ist es nicht ein schönes Kompliment, wenn man Ihnen sagt, ihr Haar duftet gut?" 

Frau Schuster: "Im Prinzip schon, aber Herr Köttermann ist Liliputaner!"

1. Managerkompetenz
Ein Manager wurde im Flugzeug neben ein kleines Mädchen gesetzt.
Der Manager wandte sich ihr zu und sagte: "Wollen wir uns ein wenig
unterhalten? Ich habe gehört, daß Flüge schneller vorüber gehen, wenn man mit einem
Mitpassagier redet." Das kleine Mädchen, welches eben sein Buch geöffnet hatte, schloß es
langsam und sagte zum Manager: "Über was möchten Sie reden?"
"Oh, ich weiß nicht", antwortete der Manager. "Wie wär's über Atomstrom?"
"OK", sagte sie, "dies wäre ein interessantes Thema! Aber erlauben Sie mir zuerst
eine Frage: Ein Pferd, eine Kuh und ein Reh essen alle dasselbe Zeug: Gras.
Aber das Reh scheidet kleine Kügelchen aus, die Kuh einen flachen Fladen
und das Pferd produziert Klumpen getrockneten Grases. Warum, denken Sie, daß
dies so ist?" Der Manager denkt darüber nach und sagt: "Nun, ich habe keine Idee."
Darauf antwortet das kleine Mädchen:
"Fühlen Sie sich wirklich kompetent genug über Atomstrom zu reden, wenn Sie
beim Thema Scheiße schon überfordert sind? "